Umbau des Handmikrofon Retevis RT-3 / Tytera MD-380

Kaufen einer Electretkapsel Panasonic WD034B und eines 120pF Abklatschkondensator. Der Kondensator ist meiner Meinung nach nicht erforderlich, schadet aber auch nicht. Die Electretkapsel ist speziell für den FM Bereich von Funkgeräten optimiert.

20160528_111145

Zum öffnen des Mikrofon entfernt man die beiden unteren Torxschrauben mit einem Torx T10 mit Mittelloch

20160528_112543

Nach drehen des Gürtelclips um 90° wird die ober Kreuzschlitzschraube sichtbar. Nun diese auch entfernen. Danach das Gehäuse vorsichtig öffen und dabei die PTT Taste gut festhalten.

20160528_112745

Jetzt, sehr vorsichtig, die PTT Taste entfernen und sehr gut auf die nur ca. 5mm kleine Feder achten, da dies sonst wegspringen kann. Die Suche nach so einem kleinen Teil macht wirklich keinen Spaß…

20160528_113004

Die obere Blindabdeckung fällt beim Öffnen auch heraus, lässt sich aber wieder mit ein klein wenig Geduld und einen sehr kleinen Schraubendreher beim Zusammenbau in Position bringen. Bitte auf die unterschiedlichen Zapfen an den beiden Seiten achten.

20160528_113034

Nun nur noch die beiden Schrauben der Zugentlastung des Mikrofonkabels und die drei silberfarbenen Schrauben zum halten der Platine entfernen. Danach kann man die Platine vorsichtig nach oben wegziehen. Jetzt noch, der mit dem Headset vom Funkgerät mitgelieferte, schwarze Schaumstoffbezug, über die neue Kapsel ziehen und die neue Kapsel in den Kunststoffkanal der Mikrofonoberseite schieben. Anschließend den überstehenden Schaumstoff mit einer Nagelschere abschneiden.  Der Schaumstoffüberzug lagert die Kapsel sehr elastisch im Kunststoffgehäuse und dient auch als Windschutz. Im Anschluß die alte Kapsel auslöten und die neue Kapsel, nach kürzen der Drähte, wieder einlöten. Beim einlöten der Kapsel auf richtige Polarität achten. Den Kondensator parallel zur Kapsel auflöten und fertig ist die Lötarbeit.

20160528_112835

 

Bevor ich die Lötarbeiten begonnen habe, habe ich noch durch den Mikrofonkanal im oberen Mikrofongehäuse ein 3,5mm Loch gebohrt. Die Kapsel kann dadurch gut besprochen werden. Der gesammte Umbau ergibt eine klare und sehr gute verständliche Modulation.

20160528_111334

Vielen Dank für den Beitrag von Wolfgang DK4WN